Dem Berge rückt man wie dem Weibe

mit Vor- und Umsicht stets zu Leibe

oben kann man zwar viel sehn,

doch unten ist es auch recht schön![1]

 

 

Fast wär vom Berg her ein Felsenstein

mir auf den Kopf geflogen,

doch nein es hat nicht sollen sein,

er machte einen Bogen.

Daß er dies tat, ja das war gut,

doch hat der Fall bewiesen,

man sei beständig auf der Hut

und geh´ nicht ohne diesen![2]

 


[1] Gipfelbuch Lämpermahdspitze, 21.06.2005, Archiv Kunz

[2]Gipfelbuch Acherkogel Signalgipfel, August 2011, Archiv Kunz